346467845780875
top of page
  • AutorenbildAkis

Große Damen-Düfte

Klassiker von heute und morgen


Dieser Bericht stellt herausragende Düfte aus den einzelnen Kategorien vor. Bei dem großen Angebot, das sich in den Parfümerien findet, kann es nur einen kleinen Ausschnitt widerspiegeln.


Der Schwerpunkt liegt dabei auf den sogenannten Klassikern. Zehn Jahre muss ein Duft sich erfolgreich am internationalen Markt behaupten, bevor er offiziell so bezeichnet wird.


Wie schwierig dies ist, zeigt sich vor allem bei den neuen Düften. Gut die Hälfte von ihnen ist nach zwei Jahren nicht mehr in den Regalen zu finden. Manch ein schöner Duft verwandelt sich bereits nach einer einzigen Saison in Schall und Rauch.





Die folgende Zusammenstellung versteht sich als Information und Anregung zugleich..


Blumig-grün

Hauptelemente sind Bergamotte, Galbanum, Hyazinthe und Moschus sowie diverse Blattgrüne.


Un Jardin sur le Nil (Fleur No. FG-639)

Der "Garten am Nil" duftet im Auftakt grün und fruchtig mit leichten Holzakzenten. Danach vereinen sich saftige Mangos und Pampelmusen mit lieblichem Lotus und würzigem Weihrauch. Der Flakon spiegelt die grünen und ockergelben Akzente des Nils wider.


Blumig-fruchtig

Ein bunter Obstcocktail gesellt sich zum blumigen Oberthema. Apfel und Johannisbeere, Aprikose, Pfirsich oder Ananas sind die typischen Duftstoffe dieser Richtung.


L'Eau d'Issey (Fleur No. FL-091)

Komplex und doch leicht setzt sich dieser Erfolgsduft zusammen aus Lotus, Alpenveilchen, Freesie, Gewürznelken, weißer Lilie, edlen Hölzern und Osmanthus.

Oppulente fruchtige Sinnlichkeit versprüht dieser Klassiker bereits in der Kopfnote mit schwarzer Johannisbeere, Melone und apricofarbenen Rosen. Magnolie, Alpenveilchen und Salbei, Sandelholz und pudrige Vanille schließen sich im Duftverlauf an.


Blumig-Frisch

Frühlingsblüher wie Hyanzinthe, Maiglöckchen und Orangenblüten, kombiniert mit Zitrusnoten und frischen Kräutern geben hier den Ton an.


Anais-Anais (Fleur No. FL-068)

Die junge, romantische Dame trägt dieses Parfüm zum Rendezvous. Galbanum und Blattgrün werden abgelöst von Maiglöckchen und Tuberose. Vetiver und Moschus begleiten den Heimweg.


Blumig-blumig

Diese "reinrassige" Variation schwelgt in den Blüten ihres Duftkonzepts mit Rosen, Jasmin oder Ylang-Ylang.


L'Air du Temps (Fleur No. FL-008)

Feminin und zeitlos begleitet dieses Parfüm Millionen von Frauen durch die Jahrzehnte. Rosenholz, Neroli, Bergamotte, Lilie, Mairose sowie Vetiver und Benzoe sind Zutaten des Erfolgsrezepts.

Bulgari pour Femme (Fleur No. FL-123)

Der Debüt-Duft des edlen Juwelierhauses ergänzt ideal den großen Auftritt im Abendkleid. Mimose, Jasmintee, Ambra und die erstmalig in einem Parfüm verwendete Prelude-Rose verbinden den Duft zu einer Kreation von sinnlicher Eleganz.

Die Stadt der Liebe beschrieben in einem Duft aus Blütenklechnoten, Hyazinthe, Veilchen, Damaszener-Rose und Lilie. In der Basisnote treffen Moschus, Sandelholz und Heliotrop auf Zedernholz und Moos.

Burberry London (Fleur No. FL-166)

Hinter dem klassischen Karo-Flakon verbirgt sich die romantische Seele der britischen Metropole. Jasmin und Rosen treffen auf Geißblatt und Clementine, während Moschus und Patchouli die sanfte Basis bilden.


Blumig-süß

Diese Parfüms befinden sich schon im Übergang zu den Orientals und beinhalten neben schweren Blütendüften wie Orchidee, Cyclamen oder Iris auch typische Vertreter des orientalischen Konzepts, also Vaniolle, Ambra, Benzoeharz oder Moschus.


Dieses süße Elixir sollte Frau erst ab 20 Uhr verspr[hen. Der hochprozentige Cocktail enthält Piment, Pflaume, Anis, Muskatnuss und Rosenholz sowie Opoponax und Heliotrop.

Pudrig und zärtlich entfaltet sich dieser Duft aus dem Hause Chanel. Jasmin, Mairose, Magnolie, Geißblatt und edle Seerose geben sich ein blumig-süßes Stelldichein.


Orientalisch-ambriert

Bei diesen Kreationen werden Zitrusfrische, grüne und herbale Noten den extrem süßen Komponenten Ambra und Vanille als Kontrast gegenübergestellt.


Shalimar (Fleur No. FG-080)

Der Verführer aus den wilden 20ern betört noch heute mit seiner sinnlich-warmen Ausstrahlung. Mandarine, Rosenholz, Jasmin, Opoponax, Benzoe Siam, Perubalsam und Juchten begleiten perfekt eine erotische Nacht.

Sinnlich-warme Düfte sind eine Spezialität des Parfümerie-Hauses Guerlain. Samsara besticht durch betörenden Jasmin, der von Sandelholz und pudriger Vanille unterstützt wird.

Narciso Rodriguez for her (Fleur No. FL-177)

Der spanische Designer hüllt die Dame in einen Duft von warmer, erotischer Fülle. Bereits in der Herznote wird Moschus spürbar, der sich mit Blütenhonig, Bernstein und Hölzern zu einer opulenten Komposition vereint.


Orientalisch-würzig

Neben Gewürzen und animalischen Duftstoffen spielen hier Noten wie Sandelholz, Patchouli, Weihrauch, Moos und Zeder die Hauptrollen.


Dieser RAusch für die Sinne kann sich erst entfalten, wenn die Sterne funkeln. Mit Pigment, Orange und Bay beginnt er würzig-frisch, während Ylang-Ylang, Zimt, Tolu, Sandelholz und Moschus diese Duft-Karawane durch die Nacht begleiten.

Ein Dessert als Parfüm und bereits ein Klassiker unter den kulinarischen Düften, der mit süßen Leckereien aufwartet. Rote Äpfel, Pfirsiche und Südfrüchte werden gewürtzt mit Zuckerwatte, Honig und Vanille und kandiert mit Schokolade und Karamell.


Chypre-blumig-animalisch

Hier sind sehr komplexe und raffinierte Parfpüms anzutreffen. Mischungen aus Aldehyden, Blüten, Kräutern und animalischen Riechstoffen gesellen sich zum Chypre-Konzept.


Miss Dior (Fleur No. FL-516)

Christian Dior kreiert 1947 den weiblich-luxuriösen Modestil des New York und das passende Parfüm dazu. Dardenia, Galbanum und ein Aldehydakkord treffen auf Maiglöckchen, Ambra und Leder.


Chypre-blumig

Der herb-frische Komplex wird ergänzt durch liebliche Rosen- oder Gardenia-Elemente.


Aromatics Elixir (Fleur No. FL-075)

Der blumige Komplex dieses Klassiker ist bestimmt von Rosenholz, Plamarosa und Mairose. Spritzige Inhaltsstoffe sind Bergamotte und Aldehyde, im Fond finden sich bewährte Patchouli-, Sandelholz- und Moschus-Noten.


Chypre-grün

Diese Interpretation enthält neben der fruchtigen Pfirsich-Komponente ähnliche Grünnoten wie die blumig/grüne FAmilie und schließt damit innerhalb der Genealogie wieder an diese erste Variation an.


Dolce-Vita (Fleur No. FL-229)

Das süße Leben beginnt hier mit aromatischer Aprikose. Magnolie und Rose, Sandelholz, Zimt und Vanille sind Tag und Nacht Begleiter auf der Haut.





Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page